Menu

Die Methode

Die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® ist eine medikamentenfreie Methode zur Behandlung chronischer Schmerzen und funktioneller Beschwerden, deren Ursache Spannungszustände in Muskulatur und Bindegewebe sind.

Chronisch verspannte Muskeln können vom Gehirn nicht mehr wahrgenommen und willentlich nicht mehr gelöst werden. Diesen „weißen Fleck“ auf der Landkarte des Gehirns hat der amerikanische Körpertherapeut Thomas Hanna als sensomotorische Amnesie bezeichnet. Durch diese Amnesie nimmt man seine Fehlhaltungen selbst nicht mehr wahr und kann sie deshalb auch nicht mehr bewusst ändern.

Mit der Sensomotorischen Körpertherapie werden Spannungszustände in Muskulatur und Bindegewebe aufgespürt und nachhaltig gelöst. Dadurch können Schmerzen gelindert, die Atmung befreit, verhärtete Muskeln und Bindegewebsverklebungen gelockert und die Beweglichkeit insgesamt verbessert werden.

Ergänzt wird die manuelle Behandlung um somatische Übungen und eine achtsame Schulung des Körperbewusstseins – so stellt sich mit Ihrer aktiven Mitarbeit nach und nach ein neues Körpergefühl ein. Unbewusst gewordene, ungünstige Haltungsmuster werden wieder ins Bewusstsein gerückt und aktiv verändert. Mit Erleichterung stellt man fest, dass die eigenen Beschwerden nicht etwas sind, was man hat, sondern etwas, was man unbewusst tut. So fühlt man sich in seiner Haut wieder wohler und die Freude an Bewegung kehrt zurück.

Mit einem ganzheitlichen und nachhaltigen Ansatz umfasst die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® die folgenden Behandlungselemente:

Inhaltsbild
Inhaltsbild
Inhaltsbild
Inhaltsbild

Die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® wurde zur Behandlung von chronischen Beschwerden entwickelt, bei denen sich organmedizinisch oftmals kein Befund erheben lässt. Im Folgenden einige Beispiele:

Detaillierte Informationen zur Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® und den behandelbaren Beschwerden finden Sie unter www.koerpertherapie-zentrum.de